Reflexionen › Die Frau

 Die Frau

Die Frau, die einschüchternd
auf dich wirkt, ist die Frau, die dir
deine wahre Stärke zeigen wird.

Sie handelt niemals in der Absicht, …
dich herabzusetzen oder dir das
Gefühl zu geben, unzureichend zu
sein, aber sie wird dir unweigerlich
zeigen, wo vermeintliche
Schwächen, mit denen du dich
dein Leben lang identifiziert hast,
deinen Stärken im Weg stehen und
Unsicherheiten dich daran hindern,
dein volles Potenzial zu entfalten.

Sie ist die Frau, die dich
beeindruckt, weil sie dich zwingt,
ihr mit uneingeschränkter
Entschlossenheit und dem Mut
eines Kriegers zu begegnen.
Sie hat kein Interesse daran, dich
klein zu halten, aber es fehlt ihr
auch die Bereitschaft, ihre eigene
Größe zu verbergen, um dich nicht
in Verlegenheit zu bringen.
Sie wird ihr Licht niemals dimmen,
damit du dich behaglicher fühlst.

Sie ist die Frau, die dir imponiert,
weil sie dich zwingt, deine Rüstung
abzulegen und deine Schilde
zu deaktivieren. Sie ist nicht
interessiert an Spielchen vom Typ
„Halt‘ mich, aber fass‘ mich nicht an“,
kann einfach nichts anfangen mit
einem Eiertanz aus Nähe und Distanz.
Um die freie Frau für dich zu
gewinnen, musst du stark genug sein,
dein Ego aufzugeben und den
Mut aufbringen, auf schrittweise
Annäherung zu verzichten.

Sie ist die Frau, die dich verzaubert,
weil sie bei sich angekommen ist.
Sie weiß, was sie will und wie sie es
erhält. Ihre Klarheit kann zuweilen
sehr fordernd sein, aber sie wird dir
zeigen, welcher Segen in dieser
unverschleierten Offenheit liegt.
Sie hat die alten Muster und Tabus
abgelegt und die Scham
ihrer Großmütter überwunden.
Sie lebt ihre Weiblichkeit in vollen
Zügen und lässt sich von keinem
mehr ihre Bedürfnisse diktieren.

Sie ist die Frau, die dich fasziniert,
weil sie sich nicht länger den
veralteten Rollenvorgaben unterwirft.
Sie wird sich nicht aufgeben, um
an deiner Seite als Schmuckstück
zu dienen. Viel mehr wird sie dich
verführen, ins Tal der Dämonen
hinabzusteigen, deine Schatten und
dein Licht zu ergründen und so dein
eigenes Strahlen hervorzubringen.

Sie ist die Frau, die dir den Atem
raubt, weil sie dich mit dir selbst
konfrontieren will. Sie ist bereit,
dir die Hand zu halten, wenn du den
vernachlässigten, kleinen Jungen
in dir annimmst, sie wird deine
Tränen aushalten, wenn du erkennst,
dass du schon früh deines Lichts,
deiner Größe und Stärke beraubt
worden bist und sie wird dein
Wachstum bezeugen während du
dich der Hilflosigkeit, Wut und
Traurigkeit stellst, die dich
unweigerlich überfluten werden.

Die Frau, die irgendwie
einschüchternd auf dich wirkt,
die du nicht richtig einsortieren
kannst, die dein Denken und Fühlen
in Aufruhr bringt, ist die Frau,
die weiß, wo der Schlüssel
zu deiner Heilung vergraben ist.

Text: Nadine Hager