Reflexionen › Wer bin ich

 Wer bin ich

Wer ich bin? 
Das wusste ich selbst lange nicht.

Auch ich hatte eine nicht so schöne Kindheit: es zog sich durch mein ganzes Leben, ich wurde immer wieder von Menschen ausgenutzt, manipuliert, geblendet, … und ja sogar belehrt, wer ich zu sein hätte und was ich zu tun hätte.

Jetzt könnte ich darüber sprechen wie schlecht die Menschen sind, wie böse sie doch zu mir waren; aber was bringt mir das – bringt mir das überhaupt etwas?

Es hat lange gedauert bis ich rausfand wer ich bin – wie fand ich es heraus?

Jedes Mal, wenn mich jemand so behandelt, habe ich eine Wahl:

  • entweder ich gebe allen Recht und verleugne mich selbst oder
  • ich wandle die Energie dessen, was andere mir antun/angetan haben, sinnvoll um und lebe meine Zukunft so, wie ich es mir vorstelle!

Man hat immer zwei Möglichkeiten –  ich entscheide mich immer für das, was mich im Leben voran bringt. Also waren/sind all die Menschen in meinem Leben stets sehr lehrreich für mich!

Kennst du das?
Kann ich so sein wie ich bin?

Gerade uns Frauen hat man über die Jahrhunderte immer wieder belehrt, nicht gut genug für diese Welt zu sein – wie fühlst du dich dabei?

Es hat sich heraus gestellt, daß jede einzelne Frau wichtig ist, sogar ich!

Ja ich bin wichtig! Dieser Satz ist vielleicht für manche von euch selbstverständlich, ist er es auch für Dich?
Kannst du in den Spiegel schauen und ihn sagen, ihn spüren im Herzen, alles mit gutem Gewissen? Ich habe lange gebraucht um das zu können.

Ja, nun wer bin ich den jetzt?

Ich bin ich: mit all meinen Fehlern, mit all meiner Schönheit, mit all meinen Dellen, mit all meiner Freundlichkeit, mit all meinen Erfahrungen, mit meinem Humor, mit meiner Ernsthaftigkeit, mit all meiner Leidenschaft, meiner Wertschätzung,  ……. ja ich bin so wie ich bin jeden Tag anders und doch immer die selbe.

„Ich habe gelernt mich so zu lieben wie ich bin!“
Probiert es selbst aus und lasst euch überraschen